Tunnel Deine Ohren

So große Tunnel-Ohrringe fand ich eigentlich nie schön. Aber — wow, diese Designstudie eines Hörgerätes von designaffairs finde ich wirklich große klasse! Zumindest bei dem Model.  Jetzt noch eine CI-Studie, bitte, liebe designaffairer! (mehr Info gibt es im Blog von designaffairs)

Nur mal so zum Vergleich: cooler älterer Hörgeräte-Bling.

About these ads

13 Antworten zu “Tunnel Deine Ohren

  1. I’m not sure what you call those ear lobe rings, but am wondering if they can do that with a ring like that, why not ear rings like that type a woman would wear? Not that I would want to wear the same ones every day, but I have a pair of ear rings you can change the design with the color of your outfit, and it would be great to wear such as an aid or CI! I love that many companies are coming out with more attractive aids. Why shouldn’t they be as fashionable as eye glasses?

  2. Brrr, ist das Ding so hässlich ;-). Wenn es aber jemandem wirklich gefällt, kann er auf diese Weise das Hörgerät ganz gut verstecken, sollte sowas jemals produziert werden.

  3. Mir gefällt das!
    Auch diese Ohrringe, die das Ohrläppchen aufweiten finde ich sehr spannend.An mir könnte ich es mir nicht vorstellen, aber bei anderen sieht das meist richtig klasse, ausser wenn das so schmierige Typen sind.

  4. Ich finde es nicht unsexy. Auf alle Fälle ist in punkto Hörgerät/CI-Design Nachholbedarf!

  5. Hm…für meinen Geschmack eher grenzwertig; ich steh ohnehin nicht so unbedingt auf Männer mit Ohrringen.

    Aber wie sagte schon der alte Römer: Suum cuique – wer´s mag, gerne!

  6. Also dass damit ein nennenswerter Markt erreicht wird und das tatsächlich gemacht werden wird, bezweifel ich ja. Aber gut als Studie!

    Kim, yeah, why not? Perhaps they would still be too heavy and tears at your ears? (At least the power ones.) Anyway, I welcome more creativity in design!

  7. Doch, das wird ein Markt. Unter Jugendlichen nimmt die Zahl der Hörschädigungen ständig zu und die Gruppe der alten Menschen (mit Altersschwerhörigkeit) wächst ebenfalls. Das ist eine prächtige fette Zielgruppe.

    Akustiker ist ein Beruf mit Zukunft. Und der Beruf >Acustical Product Designerhautfarbenen< Plastikhüllen, die man möglichst nicht sehen soll. Die sind BDD – BesondersDummesDesign.

    (Wo, Beethoven, findest du eigentlich immer diese skurrilen Schnippsel? Suchst du viel im Netz? Hast du ein Abo für Eigenartigkeiten?)

  8. Huch. Text kaputt.
    Reparatur:

    Akustiker ist ein Beruf mit Zukunft. Und der Beruf “Acustical Product Designer” wird hipp, wenn das Wort hipp schon aus der Mode ist.

    Die heutigen Ohr-Geräte sehen alle ganz gut aus, mit Ausnahme der *hautfarbenen*
    Plastikhüllen, die man möglichst nicht sehen soll. Die sind BDD – BesondersDummesDesign.

  9. Dass der Markt für Hörhilfen wächst, auch für “designte”, keine Frage. Nur der für diese Art — nun wir werden sehen.

    Um die Skurrilitäten muss man sich ernsthaft bemühen, aber ein paar fliegen mir inzwischen auch zu. :-)

  10. sehr schöne idee, und auch beim sprung zurück; das goldene richtig schön, das alte sehr interessant.
    Ich find so angewandtes design sehr gut, angemessen, und es hilft stereotype zu entkräften. Allein dafür super.

  11. und irgendwie
    zum thema passend dieser link hier.
    ok, nicht direkt, aber über bande..

  12. Mädchen aus Ostberlin

    Wie geil ist das denn?!

  13. smilla, genau! Find ich auch. Nur Dein Link ist irgendwie verloren gegangen, könntest Du den nochmal posten, bitte?

    Mädchen: sehr, hehehe. :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s