„Let’s put in a cochlear implant“ — Dr. House schenkt Jungen das Gehör

Wer Dr. House guckt, weiß was einen erwartet: Scharfsinn, Wortwitz und Beleidigungen – kurz: unverschämt anstandslose Unterhaltung. Jetzt hat er in den USA Schwerhörige, Gehörlose und Cochlear-Implantierte gegen sich aufgebracht (klicke zum Überblick hier, siehe die Diskussion hier). Zu Recht?

Foto: jmb1977 (flickr.com CC-BY-SA 2.0)Meine Meinung nach dem Klick! Und die darf man ruhig schon vor dem Gucken lesen. Denn House hat in der Folge eigentlich ganz andere Probleme als seinen gehörlosen Fall.

Wer nicht warten will bis die Folge im Herbst in Deutschland läuft, kann sie jetzt schon bei Hulu ansehen. Auf englisch und ganz legal. Mit Untertitel! Schlimmstenfalls sitzt dieser Eintrag jetzt einfach hier und wartet, bis ich ihn im Herbst wieder hochhole.

Ein mit vier Jahren ertaubter Jugendlicher wird wegen des serientypischen, unerklärlichen Anfalls zu House gebracht. Der Konflikt zeigt sich schnell: Schon in der ersten Szene sieht man ein „Deaf Power“ T-Shirt. Und es ist klar, dass die Hälfte von Houses Team inklusive ihm selber Taubheit für eine zu kurierende Krankheit hält. Als der Junge gerade unter Narkose im OP liegt, lässt House ihm spontan und ohne zu fragen ein Cochlear Implantat (CI) einzusetzen. Als er aufwacht, kann er hören, will das aber nicht – und reißt sich das Implantat heraus.

Was ist nun mit der Aufregung? Die meisten schwerhörigen, gehörlosen und implantierten Blogger (siehe den Link oben) haben sich über die falsche Darstellung aufgeregt. Denn weder kann man so ein Implantat mirnixdirnix einsetzen, noch würde der Patient hörend aufwachen. Und Herausreißen, nun ja. Vielleicht ginge das, sofort nach der OP. Aber es wäre wesentlich unschöner als es dargestellt wird. Update: Habe mich bei der MH Hannover schlau gemacht: Es geht auch direkt danach nicht.

Ich fand die sehr freie Darstellung eigentlich nicht schlimm. Denn die Taubheit und das CI sind bei der Geschichte ganz offensichtlich nur die Leinwand auf der House und seine Probleme sich austoben. Austauschbar. Der Umstand, dass man auch gehörlos glücklich sein und sich für Taubheit entscheiden kann, hebt eigentlich nur Houses Willkür hervor. Unverantwortlich und politisch inkorrekt war er ja schon immer.

Auch dass House sich um den Willen seiner Patienten nicht schert, kennt man ja schon. Als erfahrenen House-Gucker lockt mich das nicht hinter dem Ofen hervor. Ich fand die Folge spannend (vor allem wegen der hier unerwähnten Nebenhandlungen!) — und gut, dass das Thema Taubheit und CI mal wieder in die Öffentlichkeit gerät.

Klar, man hätte sich wünschen können, dass deutlicher wird, was ein CI eigentlich ist. Dass es etwas komplett anderes als ein implantiertes Hörgerät ist. Dass man damit nicht einfach so und eigentlich überhaupt nicht „wieder“ hört: Es ist schließlich ein Computer, der den Hörnerv elektrisch stimuliert, und das Gehirn lernt mit der Zeit, dies als Hören zu interpretieren. Die Entscheidung für oder gegen ein CI ist darum schon etwas verzwickter als nur für oder gegen „Hören“. Das Ganze ist aber so kompliziert, dass es in einer 45-minütigen Geschichte wohl kaum erklärbar wäre. Jedenfalls, wenn auch noch eine spannende Geschichte stattfinden soll.

Der eigentliche Schurke in der Folge ist die Mutter des Jungen. Die entscheidet nämlich am Ende einfach, dass ihr Sohn reimplantiert wird. Obwohl der vielleicht 16-jährige nicht davon überzeugt ist. Und das ist ja nun mal wirklich nicht okay!

Was meint Ihr dazu? Ist House diesmal zu weit gegangen? Seh ich das zu locker? Hat die Mutter doch Recht?

Nachtrag: Es scheint, Schwerhörigkeit (und auch die Realität von CIs) ist generell zu langweilig für Literatur und Film. Oder warum gibt es keine schwerhörigen Helden?

Advertisements

4 Antworten zu “„Let’s put in a cochlear implant“ — Dr. House schenkt Jungen das Gehör

  1. Ich will die Sendung gar nicht sehen, ich habe meist Aufregung genug 😉

    Du schreibst:
    Der eigentliche Schurke in der Folge ist die Mutter des Jungen!

    Nee, da machst du es dir zu einfach! Mütter entscheiden immer für ihre Kinder. Da könntest du genauso sagen, die Mutter ist ein Schurke, weil sie ihrem Kind ein CI implantieren lässt.

    Nee – man kann das Thema nicht auf solch einen Nenner bringen!

    Mehr will ich zu dem ganzen Müll nicht sagen – Dr. House…. nein keine Sendung für mich!
    LG
    Karin

  2. Karin, Du hast schon Recht, Mütter entscheiden immer für ihre Kinder. Und ich habe Respekt vor der schwierigen Situation.
    Aber ich finde sie „ist der Schurke“, weil ihr Sohn gerade erst gezeigt hat, dass er kein CI will – deutlicher als sich das Ding herausreißen kann man’s doch wohl nicht machen. Und selbst wenn man der Ansicht ist, dass er zu jung zum selbst entscheiden ist: Die Akzeptanz des Patienten ist auch ein wichtiger Faktor für den Erfolg des Ganzen. Ich würde darum vermuten, dass kein Arzt ihn in der Situation reimplantieren würde. Außer vielleicht, er gerät wieder an einen wie House.
    Update: Habe mal bei der MH Hannover nachgefragt und gesagt bekommen: „Wir kennnen keine Klinik, die einen jugendlichen Patienten ohne sein Einverständnis implantieren würde.“

  3. ich glaube das die leute von der serie sich nicht wirklich über das thema informiert haben
    ich selber bin schwerhörig und kenne selber gehörlose menschen die ein CI tragen
    ich finde es schon sehr respekt los wie sie es dort im fehrsehn darstellen
    denn kein arzt darf einfach einem menschen
    ein CI einsetzen ohne die einwilliggung des betroffenen
    klar die mutter wollte nur das beste aber wenn der junge es doch eigentlich nicht wollte darf man so etwas auch nicht machen

  4. Pingback: Jetzt mal im Ernst: Hören Lernen mit dem Cochlea Implantat « Not quite like Beethoven

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s