Das süße Leben im Krankenhaus

„Wer ist das?“, fragte er.
Mir fiel auf, dass ich wieder hören konnte. Schön für mich. Ich hatte noch ein leises Klingeln in den Ohren, aber das würde vorbeigehen. „Ich weiß es nicht.“
Richard sah mich an. „War das der … Killer?“

Ja, das ist schön für sie.  Hoffe, mir wird’s genauso gehen. Auf den Killer können wir aber gerne verzichten, im echten Leben.

Das ist aus Laurell K. Hamiltons Tanz der Toten. (dt. 2007). Versüßt mir grad die wachen Stunden. Immer noch alles eher Dämmerzustand. Keine Weltliteratur, aber für die hätte ich gerade gar nicht die Konzentration. Ich bin gerade DER Supertester, ob etwas spannend ist oder nicht! Tolle Figur, diese Anita Blake. Ich werde weiterlesen. Allerdings lieber auf Englisch, die Übersetzung hat mich nicht überzeugt. Und ich werde mit Band eins weitermachen: Guilty Pleasures.

Advertisements

11 Antworten zu “Das süße Leben im Krankenhaus

  1. Ja, gute Übersetzer sind offenbar schwer zu finden
    Mein letztes deutsches Buch war Der Seelenbrecher, und das hat mich erst mal wieder für eine ganze Weile verschreckt…

  2. Buch nicht gut oder zu gut?

  3. Nicht gut. Natürlich hat das eigentlich nichts mit irgendeinem Übersetzer zu tun, Fitzek schreibt ja auf Deutsch, aber mit deutschen Büchern hatte ich eben generell noch nicht so viele gute Erfahrungen.

  4. Deutsche Thriller sind selten sprachlich gut, spontan fällt mir kein einziger ein, dessen Sprache mich wirklich begeistert hat. Schon schade.

  5. Also an sprachlich wirklich begeistert kann ich mich bei Thrillern jetzt auch nicht erinnern. Hab aber letztens einen Teil von Stieg Larssons Millenium Trilogie auf deutsch gelesen, den fand ich auch auf Deutsch gut.

  6. Hm, danke, das klingt gut! Werde mal sehn. Allerdings die Sache mit den Zeichensetzungseigenheiten schreckt mich bißchen ab…

  7. Zeichensetzungseinheiten??!!

    Hier aber noch ein ganz wunderbarer Thriller, lese ich gerade: Dennis Lehane, Shutter Island“

  8. Oh, von dem hab ich schon gehört! Da kommt ja auch bald ein Film!

    Zeichensetzungseigenheiten — bei Amazon haben sie sich zB beschwert, dass der die Anführungsstriche bei direkter Rede wegläßt. Aber egal, ich schau mal rein. Danke für die Tips.

  9. Ansonsten gibt es da noch ein sympathisches kleines Blog, auf dem man gratis einen spannenden Roman mitlesen kann… Ich dachte, ich erwähn‘ das mal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s