Was in mir drin ist

Wer’s nicht findet, aber wissen will wo’s ist und hingeht, klicke auf das Bild. Ich muss sagen: Ich find das immer noch unheimlich!

Advertisements

6 Antworten zu “Was in mir drin ist

  1. ‚und er redete in zungen…‘ nimm’s einfach hin. ich träume auch manchmal auf englisch, kommt ja fast auf’s gleiche raus. und schriebst du nicht mal, daß du einige zeit in den usa warst? [telefon-post, mit untertiteln usw.]

    ist ein cooles röntgenbild, hat was von abstrakter [zeichen-]kunst! 🙂

  2. Die haben es dir IM AUGE eingesetzt???

  3. Das hat schon etwas von Sciene Fiction. Faszinierend und erschreckend zu gleich.
    @Berlinessa eher hinter das Auge würde ich sagen ….

  4. Genau. Dahinter. Wobei’s irgendwie passend ist, höre ich doch schon lange mindestens 50% mit den Augen.

    Ich find’s auch erschreckend und irgendwie abstrakt-anziehend. Ich schau’s mir an und denke, das bin ich.

  5. Ich hab im Januar 2010 auch ein CI rechts eingesetzt bekommen. Mein Röntgenbild vom Kopf ham se mir nich gezeigt . Angeblich wars verwackelt.

    Hab mir das Bild angeguckt, unheimlich find ichs nicht eher faszinierend.

  6. Hä? Wenn’s verwackelt war, hätte es doch nochmal gemacht werden müssen….

    Unheimlich faszinierend. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s