Office Sex: Jetzt hab ich das also auch mal gesehen

Was liegt das auch so nah beieinander: Nein, NEIN und Herein, heREIN??!!  Dabei hatte ich extra noch geklopft.

Ich hatte ja in den letzten Jahren schon häufiger an Türen geklopft und dann betont langsam die Tür geöffnet, weil ich gemerkt hatte, das ich zwar höre, dass aber leider nicht was geantwortet wurde. Hätte meist genausogut auch ein „Nein!“ oder „Moment!“ sein können. Trotzdem war das jetzt aber — ganz schön graphisch.

Vielleicht sollte ich in Zukunft klopfen und dann darum bitten, dass mir die Tür von innen geöffnet wird? [Nachtrag: Oder kann man sich vielleicht am Arbeitsplatz Glastüren, die ja eh mein Freund sind, bezahlen lassen? So als Selbstschutz?]

Advertisements

30 Antworten zu “Office Sex: Jetzt hab ich das also auch mal gesehen

  1. Hihi. Ich liebe ja unsere Glastüren … 😉

    Die Herrschaften sind auf jeden Fall selbst schuld, da hätte ich kein Mitleid.

  2. Ich habe eher mit dem unfreiwilligen Zuschauer Mitleid. Bah.

  3. Deswegen haben wir nur Gruppenbüros. Mindestens 4 Mitarbeiter, da kommt Office Sex schon viel seltener vor. (aber wehe er kommt vor.)

  4. Da stellt man doch wenigstens von innen einen Stuhl unter die Türklinke, wenn man schon keinen SChlüssel hat. Und wenn es soooooooooo pressierte, dann stören auch keine Zuschauer, denke ich mal einfach so.

  5. *lach* Erwischt! Und ja, die hätten doch abschließen können.

  6. Nikana, Glastüren! Für die hab ich mich ja auch schon begeistert. Ob man sich Glastüren im Rahmen der Behinderteneingliederung bezahlen lassen kann? So als Selbstschutz:-) (Hab das mal oben eingefügt.)

    Muriel, ich auch, mein lieber, ich auch.

    Sebastian, großartiges System — außer, genau, wenn man dann gleich vier vorfindet! 😉

    Himmelhoch, dass es die nicht groß gestört hat, denke ich auch, aber was ist mit mir?!

    SusiP, aber wirklich!

  7. Pia Butzky

    Tss, tss. Wo arbeitest du denn, Interruptus-Beethoven? Tss, tss, tss. Was sind das für Leute, die früh morgens in Nahkampf gehen anstatt ihr Tagwerk zu verrichten?

    Kannst ja jedesmal beim Klopfen einfach rufen: „Achtung, ich komme jetzt rein.“ Wozu denn erst fragen … 😀

    *dieserblogistsolustigdassichnichtzum arbeitenkomme*

  8. Ich frag mich gerade auch, wo zur Hölle Du eigentlich arbeitest ; ) Die U6 Hallen werden es ja wohl nicht sein …

  9. Schmuuuuunzel, wieder mal super beschrieben, diese mir sehr bekannte Situation…

    lach, nur weiter so! Ich erfreue mich an jedem Beitrag von dir!

  10. Wo zur Hölle ich eigentlich arbeite, dass da so Leute morgens anstatt zu arbeiten habe ich mich da aber auch gefragt!
    Über den Rest breite ich mal den Mantel des Schweigens, man will ja niemanden ans Messer liefern. 😉

  11. Herrlich! Und ich stimme Pia zu: „Ich komme jetzt rein! Hose hoch und Rock runter.“ Das passt doch eigentlich in jeder Situation. Hahahha.

  12. und das war wirklich so richtig auf dem tisch und so? o_O ??!! nicht nur rumgemache?… oder hast du solange gar nicht mehr geguckt? 😉

  13. Ach. lieber Türstürmer, ich wusste nicht, dass Mann mit 30+ noch so ein empfindsames Sex-Seelchen ist und hat.

  14. …es gibt ja auch so Glastüren die sich verändern wenn man sie abschliesst…wenn Du dich erinnerst… 🙂
    Satiniert ist es dann, hab ich mal schnell nachgeschlagen..

  15. Pia Butzky

    Mir wär das ja peinlich, wenn ich direkt involviert wäre in so Office Sex auf dem Kopierer oder so. Ist doch peinlich, dabei erwischt zu werden.

    Das wär aber nix gegen die Peinlichkeit, von Einem überrascht zu werden, der das auch gleich in seinem öffentlichen Blog ausposaunt! Und der Blog kriegt vielleicht auch noch den Grimme …

    MEHR DAVON!

    *wegschmeissvorlach*

  16. ich will auch bitte einen so spannenden job!

  17. „Wenn es juckt, muss man kratzen“,
    Das hab ich heute gelesen zum Thema Zölibat-Sinn oder Unsinn.
    Sex ist spontan am schönsten…
    Wenn es dann im Büro ist, naja… thats life.
    Manche mögen den exhibitionistischen touch und das Risiko „erwischt“ zu werden.
    Was machst Du wenn du klopfst und die Antwort ist…“komme gleich“ ? *gg*

  18. Kleiner Nachtrag….

    hier wird auch das Thema schütze dich und andere
    angesprochen *zwinker*

  19. rebhuhn, auf DEM Boden hätt ich’s jedenfalls nicht gemacht. Ansonsten, es ist schon erstaunlich wie schnell man aufhören kann, etwas zu tun.

    Berlinessa, ich weiß ja eigentlich wie es geht, aber trotzdem mußte ich gerade etwas nachdenken, bevor mir aufgefallen ist, dass „Rock runter“ keine Einladung ist.

    Himmelhoch, denk Dir noch ein 😉 dazu. 🙂

    smilla, oja, ich erinnere mich. Das wäre praktisch gewesen. 🙂

    Pia, hehehe, genau! Aber ich bemüh mich ja gerade, möglichst dezent zu posaunen. (Mal sehen, vielleicht fühlt sich ja meine Umwelt angespornt, mir Material zu liefern…)

    Rene, sind schon ein lustiges Völkchen, diese, ach– das wollt ich ja nicht sagen… 🙂

    Dude, „komme gleich“ — war bisher harmlos, aber ab jetzt?! Allerdings, wie gesagt, versteh ich sie ja sowieso nicht, die Rufe durch die geschlossene Tür.
    Zu dem Spot: Also weißte, man kann’s auch übertreiben mit der Rücksichtnahme 😉

  20. Ja das stimmt natürlich mit dem Hören durch die Tür 😦
    Die Alternative sind da Lichtsignalanlagen, die eben nicht hörbares in Licht umsetzen. Kombinierbar auch mit Vibrationsempfängern.
    Also, wenn geklopft wird… eine Auto-Antwort von drinnen mit entsprechendem Signal. Rotlicht bei Sex ?!? Und der Vibrationsempfänger wird zum Ice-crusher ??
    Oder… die Leute im „sexoffice“ machen den Zettel an die Tür: „Komme gleich wieder“
    Wobei die Gefahr besteht, dass dann „schon wieder“ drunter geschrieben wird…

  21. Jetzt muß ich aber doch sehr laut lachen. Das muß aber sehr gejuckt haben, um mal beim Kommentar von Dude zu bleiben. Haben die Leute den kein Zuhause?
    Ich stell mir vor, wie peinlich das ist, wenn man sich danach so begegnet auf dem Flur oder in der Kantine. Ich hätt ein Dauergrinsen im Gesicht.
    Liebe Grüsse

    Anita

  22. Ich kauf noch ein n für das denn

    LG
    Anita

  23. Pia Butzky

    Also DAS war eigentlich gemeint mit:
    href=“http://news.cnet.com/8301-1009_3-10226448-83.html“>vom Conficker-Wurm infiziert?
    So so.

  24. Dude, „schon wieder“ wär doch lustig 🙂

    Anita, ich hab sie seither nicht mehr gesehen und zum Glück (!!!) sind’s auch keine regulären Kollegen…

    Pia, 🙂

  25. Elizabeth

    You could really get some poor guy in trouble by walking in on him during sex, rolling your eyes, and sighing, „Schon wieder,“ before closing the door. Assuming his partner imagined, „Wow, he has never ever done something so wild and crazy before I came into his life!“

  26. @Elizabeth: Good one! I’m certainly going to try that, should I ever get the unfortunate opportunity.

  27. Hehehe, next time, I’ll know my lines. Wait, did I say next time? 😮

  28. Elizabeth

    –Schaetzchen, I swear, you were the only one..
    –That’s how you got me to do the Two-Handed Zamboni, the Musty Goaltender, and the Two Girls, One Stanley Cup! I’ll never believe another word!

  29. And all that in, perhaps, five minutes, at 10:30 in the morning between two meetings. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s