Vuvuwasbitte soll da stören? Perfekt gerüstet für die WM

Allerorten Aufregung um Vuvuzelas. Ich bin da ganz gelassen. Das elektrische Ohr regelt einfach ab oberhalb der Unbehaglichkeits-Schwelle. Und dank jahrelangem Tinnitus bin ich geübt darin, störende Geräusche schnell auszublenden. Bring it on!

Übrigens: So eine Vuvuzela ist lauter als eine Kettensäge. Besonders die Kombination mit Alkohol verursacht extrem schnell Hörschäden. Und AP berichtet über eine Studie, die behauptet, dass die Tröte auch Bakterien und Viren effektiver an den Mann oder die Frau bringt als jeder Husten. Also besser mit Ohrenstöpseln und Mund-Nasen-Schutz zum Public Viewing? Man kann ja froh sein, dass wenigstens Sommer ist…

Advertisements

67 Antworten zu “Vuvuwasbitte soll da stören? Perfekt gerüstet für die WM

  1. Ich frage mich seit zwei Abenden, warum sich ein brünftiger Hirsch in unseren Ortsteil verirrt hat. Gestern habe ich bemerkt, dass die Nachbarkinder ihr Vuvuzela auch nach 22:00 Uhr spielen…

  2. Nach 22h ist wohl nervig, aber eigentlich mag ich bei Sonnenuntergang diese Klänge. Besonders wenn sie von fern kommen. Bringen akustische Exotik in den Stadt-Alltag. Und eine Elefantenherde passt doch gerade bei dem heißen Wetter…

  3. Um ehrlich zu sein, die Trommel- und Singgeräusche aus dem Garten unserer alternativen Nachbarn klingen exotischer UND schöner…

  4. Kann mal bitte wer diese Vuvuzelas in den Stadien abschalten?! So macht WM-gucken einfach keinen Spaß! Echt nervig…

  5. CharlyBrown

    Tip: Ton am Fernseher ausschalten und die
    Videotext-Untertitel einschalten.
    (Videotextseiten ARD : 150, ZDF:777, Schweiz:777)
    Die UT im Schweizer Fernsehen sind übrigends
    sehr viel besser als bei ARD und ZDF.

    Vieleicht bekommen Schwerhörigen- und
    Gehörlosenvereine dank Vuvuzela bald
    viel neue Mitglieder?!

  6. Ich finde die Dinger furchtbar, die nehme ich nämlich leider sehr gut wahr. Der Vergleich mit einem Wespennest im Artikel passt sehr gut, genauso habe ich das auch empfunden. Ich konnte während der Spiele keiner einzigen Unterhaltung folgen … Tinitus kann ich auch gut ausblenden, aber diese Tröten nicht mehr.

    Was ist nur aus den guten alten rythmischen Fangesängen geworden? Die Geräuschkulisse eines normalen Bundesligaspiels finde ich wesentlich angenehmer.

  7. Ich fand Fußball, mit allem was dazu gehört, schon immer komisch! Das einzige, was mich immer hoch gehalten hat, war das Bierchen!
    Aber wenn man jetzt Fußball als gesundheitsgefährdend einstuft, dann dürfte der Spuk bald ein Ende haben 🙂

  8. mona, ob man wohl auch der vuvu schöne Töne entlocken kann?

    Marcel, ich habe mal den Link zum Shop entfernt, sorry. Ansonsten könnte ich über Charly Browns Tip hinaus noch Gucken in großer Public Viewing Runde empfehlen, die machen ihre eigenen Geräusche.

    Charly Brown, ich denke, es mag einige Leute mit Hörschaden (in diesem Fall wirklich Schaden) geben. Aber dass die dann auch gleich in die Vereine eintreten glaube ich eher nicht. Die spät schwerhörig Gewordenen fremdeln ja eher mit den Vereinen (soweit ich das sehe).

    Nikana, wozu sich die Mühe eines schnodderigen Reimes machen?
    Gegenüber artikulierten und wohlrhythmischen Gesängen ist die Vuvuzela der „like“- (oder „hate“-)Button unter den Zuschaueräußerungen. Nicht so aussagefähig. Macht einfach nur mehr oder eben weniger Krach. Paßt insofern in die Zeit.

    nina, Fußball, auch Fußballgucken, war schon immer gesundheitsgefährdend. Ist Teil des Reizes. 😉

  9. Das wäre jetzt spannend: eine Studie zur Häufigkeit der Schwerhörigen mit Lärmsenke (C5-Senke) nach einer WM im Vergleich zur sonstigen Häufigkeit.
    In etwa wie der Anstieg der Geburten neun Monate nach einem Stromausfall…

    Ich finde die Dinger gemeingefährlich. 120 dB sind schließlich kein Pappenstiel: für jeden Normalhörenden jenseits der Unbehaglichkeitsschwelle, für viele schon an der Schmerzschwelle…

  10. Ich hatte ja nach Frankreich-Urugay gestern Abend glatt auch die Idee einen Eintrag über vuvuzelas und Tinnitus-Retraining zu schreiben. Ich habs dann nicht getan, weil mich die Dinger nach einer Weile trotz viel Übung im Weghören (Tinnitus & jahrelanges Arbeiten in Grossraumbüros) zu stören begannen. Da das Spiel war zudem so sterbenslangweilig, dass ich in mein Zimmer ging und mich in Ruhe meinen Ferienvorbereitungen widmete. Nun hoffe ich, dass unsere Ferienwohnung keinen Fernseher hat. Ich kann gut ohne die Spiele leben – und ohne vuvuzelas ganz bestimmt!

  11. Benny, das wäre wirklich mal interessant! 🙂 Nur methodisch schwierig. Man müsste ja die WMs ohne Vuvuzela zum Vergleich haben und irgendwie auch sonstige Ereignisse, z.B. Club- und Konzertbesuche, berücksichtigen.

    frau frogg, ich glaube ja, dass das Problem in den Spielen gestern lag, nicht (so sehr) in den vuvuzelas. Wären die Spiele grandios gewesen, wären alle gebannt gewesen und hätten sich nicht so beschwert.
    Trotzdem viel Spaß und Erholung im Urlaub!

  12. Regenbogen

    Schade, daß es nicht alle Vuvuzela-Benutzer machen wie Smoky bei Loki & Smoky.
    Der raucht die Dinger. 😉

  13. Viel Glueck morgen gegen Australia . . .

  14. stiller Leser

    Es ist schon sehr amüsant, gerade in der Krisezeit und WM, plötzlich Vuvuzela als Hauptthema debattiert. Auch amüsant sind die heftige Pro- und Contra Debatte von SpOn: http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=16863

  15. Elizabeth, 🙂 Are you going to watch the game in a bar?

    stiller Leser, in der Tat! Wobei ja so Sport-Vergnügungs-Großveranstaltungen auch ohne Vuvuzela schon (u.a.) dazu da sind, von Krisen abzulenken. Wie Lena und der Eurovision Song Contest auch…

  16. Big Congratulations! I am convinced this is Germany’s year to win it all. I watched the game in the Boston Goethe Institut, on a Leinwand. Wow, it was like a hard core metal concert. Shoulder to shoulder, standing room only, noise level INSANE, intense color, even wilder than WM 2006 in Germany that I experienced.

    I have a theory that one’s Patriotism goes way up when one lives in a foreign land–all sensations like that of nationalism, nostalgia, emotional attachment to one’s country. I felt this myself living in Germany–even though I loathed the US leaders at the time and thus many things the country did as an actor. I think the WM brings this out among immigrant groups in any country.

  17. Ich vermisse die Fangesänge, die deutlich mehr über die Stimmung im Stadion sagen, als ein permanenter Ton bzw. ein Summen.
    Es ist aber, wie es ist. Andere Länder, andere Sitten, und so versuche ich es eben anzunehmen.
    Seit gestern habe ich auch eine und hab mal reingeblasen. Das ist schon beeindruckend und ich mag mir den Höllenlärm tausender kaum vorstellen. Da müssen die Ohren kaputtgehen, wenn man sie nicht schützt und das kann ja jeder für sich entscheiden. Am Fernseher kann man erst mal nur leiser machen. Man müsste den Frequenzbereich der Dinger absenken, wie bei einem Equalizer, das könnte helfen.
    Auf jeden Fall war der Auftakt Deutschlands das beste Spiel der WM bisher und ich hab die Vuvuzelas kaum noch gehört, so schön war das Spiel anzuschauen :))))

  18. tststs… es gibt einen Filter… o.k. kompliziert ist es, aber es geht….
    http://www.surfpoeten.de/tube/vuvuzela_filter

  19. Elizabeth, well, I really enjoyed the game and am looking forward to more! But let’s see how they do when, unlike yesterday, there’s an opposing team present. 😉
    I’m not sure if I would call it patriotism, but there’s definitely something happening with you and your country in foreign countries. And events like the WM definitely do bring it out.

    Dude, Fangesänge habe ich leider noch nie verstanden (akustisch). Aber gestern hatte ich auch anderes zu tun als auf die vuvuzelas zu achten. 🙂 Cool der link, dankeschön! Bin übrigens eigentlich ziemlich sicher, dass die Fernsehanstalten solche Filter schon einsetzen. So wie die Leute sich beschwert haben…

  20. Pia Butzky

    Ach so. Seit gestern weiß ich überhaupt erst, worum es geht. Wieder ein Grund mehr, sich mit dem Taubsein anzufreunden. ;o)

    Baustellen, nächtlicher Lärm, miese Kaufhausmusik, blödes Gelaber, Vuvudings, … alles kein Problem mehr, wenn man nix hören kann.

  21. Toll.
    Seit sich die Nachbarskinder an ihrer eigenen Vuvuzela begeistern, kann ich die Tonaudiometrie wohl vergessen, solange meine Kunden nicht mindestens mittelgradig schwerhörig sind.
    Und die Tür des Messraumes zumachen geht auch nicht, solange ich alleine im Laden bin.

    Was ich an der derzeit stattfindenden öffentlichen Debatte etwas merkwürdig finde: jeder regt sich über die Tröten auf, aber an kilometerlangen, die Birne weichhupenden Autokorsos zu nachtschlafener Zeit (gestern bis um halb zwölf!) stört sich irgendwie keiner…

  22. Pia Butzky

    Och. Benny. Hände reiben. Kundschaft naht. Müsstest dich eigentlich freuen, dass dein Arbeitsplatz durch sowas langfristig gesichert bleibt …
    😉

    Über nächtlichen Krach egal welcher Art brauche ich mich seit fast 13 Jahren nicht mehr aufzuregen: stocktaub. *ausnahmsweisefreu*

  23. Benny, tja, ich würde sagen, das außergewöhnliche zieht die Wahrnehmung an. Darum sind ja auch Amokläufe „schrecklicher“ als Straßenverkehr obwohl letzterer viel mehr Menschen tötet.

    Pia, haste nen Blitz-Rauchdetektor, Haustier oder Hausmann für den Fall der Fälle? 😉

  24. the fräänk

    Die Fangesänge rüsten übrigens schon gegen die Vuvuzela auf:
    Frei nach Fettes Brot (keinLinkmitLyricsgefunden): „Lass die Finger von der Vu-vu-zela“.

    Und gestern im Morgenmagazin sagte jemand sowas wie: „Als ich neben Uwe Seeler im Stadion saß, konnte ich mich selber nicht mehr hören.“
    Der war kurz vorher sogar im Bild gewesen, aber ob er so laut ist? Ich glaube, er war nicht gemeint…

  25. Besser als Uwe Seeler find ick Uwu Lena. 🙂

  26. Hi Frank,
    Schoen dich zu sehen. Der dritte Teil deiner Lieblingsfilmserie faengt in Juni hier an.

    Vuvuzela to me is one of those words/phrases that sounds like a double entendre, but is not.
    -E

  27. Pia Butzky

    Wenn Vuvuzela einfach bloss „nervige Tröte“ hieße, wäre sie nicht so ein Verkaufsrenner. Obwohl: Weiss man´s?

  28. Nein, nein, ich glaube auch der Name ist die halbe Miete. Die Gattung Instrument heißt übrigens „Naturtrompete“. Auch nicht schlecht, oder?

  29. the fräänk

    Hi Elizabeth, ja, ich kann es kaum erwarten, bis Eclipse bei uns anläuft.
    Nein, das war gelogen, ich kann sehr gut darauf warten. Auch den zweiten Teil fand ich sehr mäßig. Und was für ein Luschenvampir war doch Edward, als er in Frankreich von den Obervampiren fertig gemacht wurde.

    I am not sure, whether I understand „double entendre“ correctly. If so, what would be the first and the second meaning?

  30. Weil das ja weiter oben Thema war: „Der Bezahlsender Sky Deutschland hat nun das wütende Pfeifkonzert der TV-Fans erhört und bietet seit Mittwoch einen speziellen Vuvuzela-Filter. –> kress.de

  31. Germany loses 0-1 to Serbia and Celtics lose to the Lakers . . . Keats‘ phrase, „and drown the wakeful anguish of the soul“ comes to mind.

  32. The more I think about it the more I like it. It should shake them up, raises the stakes and makes me look forward to when they’re playing Ghana.

    The Lakers, however, that’s a tragedy.

  33. @NqlB: I agree with your point about Ghana game. However I did not need Klose getting red carded to become excited.

    US press on the topic at hand:

    The godforsaken vuvuzelas! Make them stop! One of the charms of soccer is the singing that fans do. Soccer fans sing and chant inane hilarious things like, „We are from Norway! We came on a plane! And we are very drunk!“ But we don’t get to hear it because of the horrible, hideous, heinous vuvuzelas! My god, they should take them into the mountainous caves region of Pakistan and play them until Osama bin Laden comes running out, screaming, „OK, OK! I give!“

    Don’t tell me it’s discrimination to want them to stop. Don’t tell me it’s an essential part of South African culture. If it is, it’s an annoying part of their culture. Yes, I know that centuries ago, the vuvuzelas were made from animal horns to call the village elders in for a meeting. And I’ll bet you five wildebeests that when the elders finally got to the meeting they said, „Would you STOP already with the blowing? You’re making me crazy!“

  34. Well, as I said: I calmly look at the commotion. 🙂

  35. I’m thinking of trying to write an op ed for something like the Boston Globe, the point of which would be, Vuvuzelas give the rest of the world a live Tinnitus simulation, like what we experience every day.

  36. Go ahead. 🙂 I’m sure you’ll find an interesting way to flesh out that idea.

  37. You know, you could write a nonfiction book about succeeding at work with disabilities, or something like that. For example, you could have three sections, on hearing, seeing, and mobility problems. For the other two sections, you could do oral histories or interviews with people with disabilities who are content and fulfilled in their jobs. You could set it up like your blog entries, where you acknowledge the challenges, give advice, and sometimes discuss the legal climate. You could also nod to generational differences, technology changes…everything you talk about here.

  38. Perhaps on hearing and communication problems. The other two, I’ll definitely leave to others.

  39. Regenbogen

    Vuvu hin, Zela her:
    Regenbogen tippt: Am Mittwoch fliegt Deutschland raus.

    (Hab ich vorher schon getippt, daß wir die Vorrunde nicht überstehen.)

  40. Regenbogen

    Ach du Hacke.
    Als ob die tausend gelben Karten und das Rotgelb für den Klose nicht reichten – wir kriegen auch noch einen Skandal-Schiri, der schon mal wegen Manipulationen angeklagt war und über den man sich bei der FIFA schon mal mit DVD voller Fehlentscheidungen ganz offiziell beschwert hat.

    Also…
    null Chance für Deutschland.
    Die eigentlichen Sieger der WM sind die Schiris – sieht man ja jetzt auch beim letzten Spiel der Schweiz.

  41. Also ich kann nur eins sagen und das ist, dass Deutschland gut gespielt hat und Teamgeist und Entschlossenheit zeigt. Und das ist klasse.
    Ein Teil Glück gehört einfach immer dazu, ob Shiedsrichter oder ins Tor, oder knapp daneben.
    Ich drück auf jeden Fall beide Daumen !

    *Ironiemodus-an*
    Und zu den Vuvuzeelas…. nachdem ich erst einen Link zu einem Filter gepostet habe, hier ein Link für Leute, die das Tröten auch beim surfen wollen… 😉
    Link: http://www.vuvuzela-time.co.uk/
    Und not quite like beethoven „vuvuzeelarisiert“
    Link: http://www.vuvuzela-time.co.uk/www.notquitelikebeethoven.wordpress.com/
    *Ironiemodus-aus*

  42. Regenbogen

    Ja, Daumen drücken tu ich auch – allein, mir fehlt der Glaube. 😦

    Wobei es ja manchmal eine ausgleichende Gerechtigkeit gibt; siehe das unwürdige Bild, das Frankreich jetzt abgibt.
    Hehe, gerechte Strafe, schließlich haben sie mit ihrem Handspiel Irland um die Teilnahme beschissen.

    „offtopic off“

  43. I still predict Germany will win it all. I agree with NqlB, the Serbia game will make them even tougher. And truly, the officials are terrible. For the set piece that was discounted in America’s 2-2 with Slovenia, you can easily the Slovenian defender with his arms wrapped around our striker’s waist, like a guy in a dance club.

  44. Dude, da sieht man mal, was man davon hat, wenn man — wie ich — am Rechner grundsätzlich Lautsprecher aus hat. Ich hatte mich schon gefragt, warum so viele Leute drauf abfahren, sich ein BILD von einem Vuvu-Bläser auf die Webseite zu pappen.
    Jeeetzt hab ich’s auch kapiert. Sehr schön! 😉

  45. Um den Nerveffekt zu optimieren hätte man das Bild für „gehörlose PC´s“ als floating image machen können, dass immer der Maus folgt oder immer da ist, wo man es nicht braucht….
    Ich find die Idee einfach mal witzig und dennoch erscheint die Welt, anders als sie ist, wenn man sie mit anderen Ohren hört…
    Was, wenn die Afrikaner alle taub wären und ihrer Freude mit Blitzlichtern Ausdruck verliehen ??? Vuvuflasheela … *blitz-blitz*

  46. Hihihi, Du hast Recht. Man muss Barrierefreiheit endlich mal ernstnehmen und sich dafür nicht nur die schönen Sachen rauspicken. Vuvuzelagenuß — barrierefrei! Auf dem Weg zu einer besseren Gesellschaft.

  47. LOL

  48. Regenbogen

    Okay, daneben gelegen – in so einem Fall habe ich gern Unrecht. 😀

    Aber ich bezweifle, daß wir es schaffen werden, die Engländer zu schlagen…..
    und ne Niederlage ausgerechnet gegen die, das wär auch Scheiße.

  49. Gucken wir mal. Weltmeisterpotential sehe ich im dt. Team nicht, trotzdem glaube ich, dass sie England noch schaffen. Dann aber, wenn ich das richtig sehe, entweder Mexiko oder Argentinien — eher nicht.

  50. Regenbogen

    Ha!
    Nach den Franzmännern auch noch die Italiener, die unwürdigsten Weltmeister aller Zeiten, draußen!!!! (…vergess ich dem Matratzi nicht, was er mit Zidane gemacht hat und wie feige die Italiener dafür gesorgt haben, daß Frings draußen war….)

    Jetzt fehlt eigentlich nur noch das Ausscheiden der Erfinder des Rinderwahnsinns zu meinem Glück, fürchte aber, die verhageln mir die Petersilie….

    Ach ja, stand heute in den Ruhrnachrichten:
    Ein Bewohner eines Altenheims in Bad Sassendorf hat für einen Polizeieinsatz gesorgt.
    Wg. nächtlicher Ruhestörung.
    Er hat auf seinem Balkon bis 1 Uhr nachts auf seiner Vuvuzela getrötet, um den Sieg der deutschen Mannschaft zu feiern.
    Danach ging´s den Nachbarn so auf den Sack, daß die die Polizei einschalteten, welche dann die Nachtschwester informierten, die schließlich für Ruhe sorgte….

    Nein, wie geil ist das denn. Opa Kasuppke legt nochmal los. ggggg
    (…geil natürlich nur, solange man nicht daneben wohnt.)

    In dem Sinne….
    Trööööööt!

  51. Also hier bei mir haben sie nach dem Deutschlandspiel den Vuvuzela-Leuten mal gezeigt, wo der Hammer hängt. Mit Sylvesterböllern und Kanonenschlägen.

  52. Regenbogen

    Na dafür hab ich doch gerne unrecht!
    Die Engländer geplättet, dazu die Rache für Wembley – PERFEEEEEEEKT!

    (Jetzt isset mir auch relativ egal, wenn wir jetzt ausscheiden – Hauptsache nicht gegen die Erfinder des Rinderwahnsinns!)

  53. So lasse ich mir jedenfalls die Spiele gefallen! Da wird’s sicher spannend am Samstag!

  54. Regenbogen

    Also, Paul das OKRAKEl hat auf einen Sieg für Deutschland getippt, meine Kollegin aus dem Nachbarbüro will zum Public Viewing ins selbe Lokal wie beim Spiel gegen England („Never change a winning place“, sagte sie), ich habe eine Niederlage vorausgesagt – alles also genau wie gegen England.

    Den Rest müssen jetzt Jogis Jungs richten…..

  55. Regenbogen

    ….und da haben sie die Sache sogar erstklassig gelöst; super, einfach super.

    Wußte vorher gar nicht, daß Großmaul Maradona sich vor einiger Zeit geweigert hat, ein Interview zu geben, weil Thomas Müller mit am Tisch war; der war ihm wohl zu minder.

    Um so geiler….

    Und selbst wenn jetzt Spananien uns rauskickt, ich bin vollauf zufrieden mit dieser WM! Italien und Frankreich sang- und klanglos draußen, Wembley gerächt, England rausgeschmissen, Argentinien regelrecht verprügelt…so ist´s recht und da ich ja schön bescheiden sein will, stell ich jetzt auch keine weiteren Ansprüche mehr….! 😀

  56. Elizabeth

    I am proud of myself for having recorded here an early prediction that Germany wins the whole thing 🙂

  57. Regenbogen

    Nana, Elizabeth, so weit sind wir noch lange nicht…..
    ich fürchte, gegen die Spanjockels werden sie sich doch schwertun, die machen ihnen ihr Spiel kaputt und ziehen ihr eigenes durch und dann war´s das mit dem Traumfinale gegen die Niederlande….

  58. Es ist durchaus möglich. Es ist auch durchaus möglich dass es anders kommt. So lieb ich das!

  59. Regenbogen

    Tja, leider keine Chance für Deutschland, denn Paul, die Orakelkrake, hat auf Spanien getippt.

    😦

  60. Elizabeth

    @ Regenbogen — die Hoffnung stirbt zuletzte:

    But there could be hope for the Germans.

    The only time the usually-prescient Paul erred in the past was in picking a Germany-Spain matchup in the 2008 European Championship, when he picked Germany and Spain prevailed.

  61. CharlyBrown

    2008 beim Europafinale Spanien:Deutschland hat
    Paul auf deutschen Sieg getippt und falsch gelegen!
    Paul is also nicht unfehlbar.
    Vieleicht ist es ein gutes Zeichen, das Paul
    schon mal Spanien:Deutschland falsch getippt hat..
    Orakel-Charly tippt auf 5:2 Sieg für Deutschland.

  62. Regenbogen

    Ja nee, das war ein Anfängerfehler.
    Paul hat inzwischen seine hellseherischen Fähigkeiten vervollkomnet und liegt diesmal leider richtig.

  63. Dazu gibt’s nur zu sagen: Pavel, die hellseherische Wurst, ist anderer Meinung.

  64. Regenbogen

    Tja, was soll man sagen, ne.
    Paul hat doch recht gehabt…

    Aber die Spanier haben auch verdient gewonnen.
    Die waren eindeutig die bessere Mannschaft, und zu viel höheren Anteilen im Ballbesitz.

    Tscha, es muß ja nicht immer mit 4 Toren sein….eines reicht ja auch aus. Also kein Wunder, daß die Spanier bislang nicht so aufgedreht hatten. War ja auch nicht nötig. Also konnten sie sich schonen.

  65. Regenbogen

    http://www.derwesten.de/nachrichten/Ausschreitungen-nach-WM-Feiern-im-Ruhrgebiet-id3211296.html

    Pfui, schämt Euch….
    man muß auch mal gönnen können!
    Der Sieg der Spanjockels war nicht unverdient, und wenn sie das Finale gewinnen würden, wäre das, soweit ich weiß, ihr erster WM-Titel überhaupt – das würde mich auch als Deutsche für Spananien freuen!

    (Überhaupt erwarte ich ein für mich entspanntes Endspiel, weil ich es den Holländern genauso gönnen würde….also kann ich mich mit dem Sieger freuen, egal wie er heißt. :-D)

    Tipp fürs Spiel um Platz 3:
    Uruguay gewinnt.

  66. Regenbogen

    …meine Chefin hatte mir heute davon erzählt, daß sie mit der U-Bahn zur Arbeit gefahren ist und überall lagen die Pflastersteine rum; es sollen sogar spanische Autokorsos damit angegriffen worden sein…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s