Und dann hieß es erstmal…

…anders anziehen. Ich kann wirklich niemandem empfehlen, wenn das Gehirn sich in der Endphase eines aufreibenden Projektes wie ein ausgewrungener Waschlappen anfühlt, mit Klamotten Experimente zu machen. Aus Zeitdruck noch ohne Anprobieren. Und so, dass man dann bei der Preisverleihung, zu der man reist, nur dies im Koffer hat und sonst nix. Mögliches Resultat ist nämlich Zirkusdirektor aus der Provinz.

Zum Glück fand sich doch noch ein Plan B in dem Koffer. Dann zusammen mit Smilla, den Nostalgikern von retro-tv, Herrn Paulsen und der nicht zu vernachlässigenden Unterstützung von Freundin N. und Herrn D. zunächst die Tischgesellschaft des Abends gegründet, was schließlich — vielvielspäter und mit leicht veränderter Besetzung — noch in einen Belastungstext exquisiter Whiskys in Kölner Hausbesetzerkneipen mündete.

Das waren also spannende, extravagante und dazu unglaublich stressige zwei Monate. Jetzt ist der Kater vorbei und der Kopf etwas ausgelüftet, jetzt kann’s auch wieder in den Alltag zurückgehen. Na, erstmal in den Zug zurück nach Berlin…

Advertisements

8 Antworten zu “Und dann hieß es erstmal…

  1. Haha, wieso denn das? Ich würde ja gerne mal das ganze „Zirkusdirektor“-Outfit sehen.;-) Was sagte denn Smilla dazu, die kennt sich da doch aus.

  2. Pia Butzky

    Hi Zirkusdirektor. Man hat es ja überall schon lesen können, das mit dem Grimme. Naja. Die Konkurrenz ist aber auch ausgeschlafen, muss man sagen. Jetzt kannst du aber ganz entspannt weiter machen und musst nichts Preisverdächtiges mehr von dir geben, bloss weil eine Jury das erwartet. Sondern bloss noch für uns. Häng dich also rein 😉

    *Hausbesetzerkneipen in Köln? In Köln?!*

  3. Ervehea, die Smilla, die guckte etwas kraus und meinte, das Spiel mit den Kontrasten in den Materialien sei ja recht herausfordernd…. 😉

    Pia, eigentlich ist ja meine Arbeit der größte Faktor, der Einfluss darauf hat, ob, was und wie ich schreibe… Außerdem, ja, ich habe viel über Kölm gelernt…

  4. @ Pia Butzky: Ja, in Kölm!

  5. …also ich fühle mich ja selten aufgerufen einzuschreiten… 🙂
    auf dem Foto kann man das ausmaß der bandbreite des Spiels mit den Kontrasten ja gar nicht richtig erkennen…
    am ende hast du aber toll ausgesehen, am, neben, vor, hinter und auf dem roten teppich

  6. >so rot wie der Teppich werd<

  7. Pia Butzky

    Beweisfotos? Her damit. 🙂

  8. Hm, da muss ich mal nachsehen ob ich was passendes finde….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s