Aus der Reihe: Passende erste Worte beim Gewecktwerden am 1. Weihnachtsfeiertag

„Aber ich hab doch noch gar keinen Hunger!“

Advertisements

6 Antworten zu “Aus der Reihe: Passende erste Worte beim Gewecktwerden am 1. Weihnachtsfeiertag

  1. Grandios… das waren tatsächlich meine ersten Worte und Gedanken heute Morgen.

    Passt 🙂

  2. mein kommentar dazu: *boerps
    😀

  3. etwas aehnliches wie rebhuhn hab ich mir heute auch gedacht, als mein Blick gleich nach dem Aufwachen auf die Kekse im Regal fiel. Zu ausformulierteren Beschwerden war ich gar nicht faehig.

  4. Herr MiM, das ist ja eine nette Überraschung, Sie hier. Wohl bekomm’s!

    rebhuhn, mehr braucht es nicht. 😉

    emm, oje. Ich werde mir das merken und mich bemühen, zumindest das Schlafzimmer essensfrei zu halten.

    Zur Sache: Und das war ja noch nicht mal Halbzeit, morgen wird’s sicher auch nett! Immerhin konnte ich mir heute tagsüber durch Schlittschuhlaufen tatsächlich so etwas wie Hunger verschaffen.

  5. Ich könnt so weiter machen! Ente in Senf-Honig Kruste. Rotkohl mit Klößen. Sabber…

  6. Die Qualität darf bleiben! Die Quantität dagegen, 3x am Tag auch noch…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s