Noch einmal: Sind Behinderte die besseren Arbeitnehmer?

Aufmerksamen Lesern dieses Blogs wird sie bekannt vorkommen — die Überschrift, unter der gerade ein Gastbeitrag von mir für die aktuelle Caritas-Kampagne erschienen ist: Klick hier!

Die Caritas fordert dort für Schule, Politik und Arbeit ein inklusives Miteinander. Ich habe daraufhin versucht, mal pointiert zusammenzufassen, wie ich über Behinderung, Arbeit, Job- und Personalsuche denke. Und ich hoffe, es reizt Euch zu Widerspruch, Zustimmung oder Kommentar.

Als nächstes schreibe ich dann hier mal wieder Beiträge, versprochen!

Advertisements

7 Antworten zu “Noch einmal: Sind Behinderte die besseren Arbeitnehmer?

  1. Auch wenn Sie quasi „fremdgegangen“ sind – ich finde es klasse, dass Sie mit Ihrem Beitrag auf den Caritas-Seiten einen Anstoß zur Diskussion gegeben haben. Danke dafür!

  2. Bitteschön. Und obwohl es stimmt, dass ich Not quite gerade ein bißchen vernachlässigt habe, bin ich halt ein Schreibhippie. Wo(für)’s mir gefällt, da schreibe ich auch.

  3. „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

    Bertolt Brecht

    …in diesem Sinne auf ein phantastisches Jahr 2o11

  4. Sehr schön — danke Dir. Und gleichfalls!

  5. Sehr interessanter Artikel. Habe selbst schon so einen in der Art für mein Bog angefangen. Weil ich durchaus auch der Meinung bin, dass Behinderte oft die besseren Arbeitnehmer sind. Aus vielerlei Gründen, kurz zusammengefasst: sie machen ihre Hausaufgaben besser.

  6. Ich glaube, ich weiß was Du meinst. Schreib mal fertig, bin gespannt.

  7. So, spät, aber doch, hab ich meinen Artikel jetzt online gestellt. War ein wenig faul zuletzt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s