Erinnerung: Wohin zu gut hören führt

Zu gut hören will man auch nicht. Muss man sich als audiophiler Schwerhöriger ja immer mal wieder vergegenwärtigen. Wobei, schwer zu sagen ob nun das gute Hören oder die flammende Liebe schuld war. Was meint Ihr? Ich rede von Schlafes Bruder. Ein tolles Buch übrigens.

(Wieder eingefallen, als ich dies hier las)

Advertisements

10 Antworten zu “Erinnerung: Wohin zu gut hören führt

  1. Regenbogen

    Ziemlich eindeutig die Liebe – sowohl die von Elias zu Elsbeth als auch die von Peter zu ihm (hab jetzt nur kurz die Wiki-Zusammenfassung gelesen; vom Buch oder besser, vom Film hab ich seinerzeit nur die guten Kritiken für Andre Eisermann mitbekommen).

    Wenn die Liebe erfüllt worden wäre, hätte ihn sein Gehör wohl nicht gestört. 😉

    Ich gebe Elias aber recht, eine unerfüllte Liebe ist besser als gar nicht zu lieben.
    Sowas wird heutzutage gern vergessen….obwohl, ich weiß nicht so recht, ob heute noch viele Leute wissen, was Liebe ist. Ich glaub, heutzutage verwechseln die Menschen das gerne mit Sex.

  2. Hm, also bei der Verfilmung des Buches kann einem die Darstellung der akustischen Verarbeitung des Protagonisten kalte Schauer den Rücken runterjagen, noch mehr als wenn man das Buch nur liest. SO will ich auf keinen Fall hören müssen.

  3. Hm, wiederhoeren, ich kenn den Film gar nicht, das muss ich mal nachholen.

    Das klingt ja erstmal ganz schön, Regenbogen, aaber so einfach ist es nicht. Denn es geht ja um die Liebe zu *dieser einen* Person und in die hat er sich verliebt weil er ihren Herzschlag gehört hat. Hätte er das nicht….

  4. Regenbogen

    Glaub ich nicht.
    Oder denkst Du wirklich, eine….nennen wir´s mal regelrechte Obsession entsteht erst dann, wenn Du den Herzschlag dieses Menschen im Mutterleib hörst?
    (Dann hätten wir vermutlich viele Probleme mit Stalkern nicht.)

    Zudem müßte dann jede Mutter ihr Kind wirklich lieben, weil sie beim Arzt ja doch bei den Untersuchungen den Herzschlag hören und auf dem Ultraschall sehen kann.
    Ist aber auch nicht so, wie die ganzen getöteten Kinder zeigen.

  5. Natürlich denke ich das im Kontext des Buches wirklich. (Und die Mütter, von denen Du sprichst, können ja nicht so gut hören wie der Protagonist.)

  6. Regenbogen

    Hm. Dann isset ein komisches Buch….finde ich.
    Ohne Gewähr, weil ich´s ja nicht selbst gelesen habe.
    Hat jedenfalls dann mit der Wirklichkeit nichts zu tun.

  7. Es hat mit der Wirklichkeit nicht viel zu tun, nein. Nennt sich Fiktion, sowas 😉

  8. Regenbogen

    Hey, Fiktion ist so ziemlich alles an Belletristik.
    (Nur Sachbücher und Auto- oder sonstige Biographien nicht.)
    😉

    Gibt aber auch Fiktion, die dann nicht so stark in den Bereich
    FANTASY reinspielt. 😉
    (Und ich denk trotzdem, es ist die Liebe und nicht das Hören.
    Aber da darf ja jeder Gottseidank seine Meinung haben. 😉 )

    Ups, ich stell mir gerade vor, wie das ist, einem Herzschlag zu-
    zuhören.
    Könnte ich persönlich überhaupt nicht gut haben….
    Schon mal gehabt, daß Du auf dem Bauch liegst, fühlst Deinen
    eigenen Herzschlag….urgs, ich kann das überhaupt nicht ab.
    Verlieben würd´ ich mich da bestimmt nicht rein. Irgendwie
    nicht nur fiktiv, sondern….surreal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s