Schlagwort-Archive: Anpassung

Der Anti-Kosmetiksalon

Im Kosmetiksalon dreht man am Körper herum, um für die Welt schön zu sein. Im Anti-Kosmetiksalon tut man’s, damit die  Welt für einen selbst schöner wird.

Ich habe da regelmäßige Termine. Und lasse an meinem elektrischen Ohr herumdrehen.

Nach der letzten Einstellung klingt nun alles viel voller, runder. Normaler. Und ich ertappe mich dabei, wie ich die alte Welt vermisse: dieses Mystische (so wie hier ab 1:15 und 2:05), Klingelnde, Bizarre der ersten Wochen mit CI.

Note to self: Schöner kann auch langweiliger sein! Muss auch mal gesagt und festgehalten werden. Weil ja alle immer nur über die erste Zeit mit CI jammern.

Behinderung: Selbstverwirklichung nur ohne Hörgerät möglich?

Bin ich als Schwerhöriger oder Ertaubter nur halb der Mensch, der ich sein könnte, solange ich Medizintechnik nutze? Also Hörgeräte oder Cochlea Implantate (CIs)?

Darüber habe ich mich gerade überraschend mit der Bekannten einer Freundin gestritten. Überraschend deswegen, weil ich dachte, niemand würde diese Frage rundheraus mit „ja“ beantworten. Meine Gesprächspartnerin war jedoch der Ansicht, dass nur das Weglassen jeglicher Geräte und die Verwendung von Gebärdensprache als meine neue Muttersprache mich vollkommen befreien würde. (Die Unterhaltung fand auf Englisch statt, es ging um „self-actualization, also darum, das eigene Potential auszuschöpfen, was übrigens auch das Erkennen von Grenzen beinhaltet, sowohl persönlicher als auch gesellschaftlicher.)

Ich denke immer noch darüber nach, darum wollte ich hier ein bißchen was dazu schreiben. Würde mich freuen wenn Ihr reinschaut.

Weiterlesen