Schlagwort-Archive: Heroes

Schwerhörigkeit zu langweilig für Literatur und Film? Oder warum gibt’s keine schwerhörigen Helden?

Seit ich dieses Blog begonnen habe, suche ich nebenher nach schwerhörigen Figuren in (fiktionaler) Literatur und Film. Gefunden habe ich nur sehr wenige und nur gehörlose. Schwerhörig sind scheinbar nur komische oder schrullige Nebenfiguren, vielleicht noch Opfer von Unfällen.

Mein erster  Fund, der mich sehr begeistert hat, war die von Geburt an gehörlose Superheldin Echo. Sie hat eine geradezu übersinnliche Auffassungs- und Beobachtungsgabe. Nur schwerhörig, wäre sie wohl nicht vorstellbar – und auch nicht wirklich interessant.

Bei der umstrittenen Folge der TV-Serie Dr. House, die ich ziemlich spannend fand, haben sich die Autoren nicht von ungefähr für einen Gehörlosen und das Thema Cochlea Implantat entschieden. Die Dramatik des NICHTS Hörens und dann DIE FLUT DER EINDRÜCKE. Sich ein Hörgerät abzureißen wäre wohl nicht besonders dramatisch. Ganz anders dagegen die (unrealistische) Idee, sich das Implantat herauszureißen!

Und auch Desmond Bates, der schwerhörige Protagonist aus David Lodges „Deaf Sentence“ (meine Rezension hier)  stellt fest, Blindheit sei tragisch, Schwerhörigkeit dagegen allenfalls kauzig oder komisch.

Für die Fernsehserie Heroes wurden ja  vor kurzem „hearing impaired“ Darstellerinnen gesucht. Meine Prognose wäre: Auch hier wird es eine komplett taube oder gehörlose Figur sein. Und wer weiß, vielleicht sogar von Echo inspiriert.

Ich würde ja gerne meine Reihe Taube Helden fortsetzen, aus Belletristik und fiktionalem Film und Fernsehen. Aber irgendwie scheint Schwerhörigkeit nicht dramatisch genug. Ich hoffe jetzt kommt und widerspricht mir wer mit einem schönen Beispiel…

Auf der Besetzungscouch: Nur Schwerhörige sollen schwerhörige Rollen spielen?

Für die 4. Staffel der Fernsehserie Heroes werden gerade Schauspielerinnen gesucht. Dieser und  dieser Quelle zufolge die wichtigste Anforderung: Schwerhörigkeit. Auf Englisch heißt es „must be hearing impaired“. Heroes

Achja, 25-28 Jahre alt, weiblich, attraktiv, gewitzt und einfühlsam soll die Kandidatin auch noch sein.

Da bin ich ja mal gespannt, was das für eine Figur ist. Denn warum soll man unbedingt schwerhörig sein müssen um eine schwerhörige Rolle zu spielen? Ist das nicht eher eine Frage guter Recherche und Schauspielkunst?

Gut, vielleicht ist genau das das Problem zeitlich und finanziell knapp budgetierter TV-Produktionen. So gesehen schlau, gleich jemand zu nehmen, der Bescheid weiß. Und Schwerhörigkeit weder recherchieren noch gut spielen können muss.