Turnschuhe? Gibts rechts beim Badreiniger

Bodega Store, Foto: Not quite like Beethoven, all rights reserved

Wer in Boston coole Turnschuhe sucht, sollte zu Bodega gehen. Und sich vorher die Adresse merken. Sonst läuft er oder sie am Ende nämlich genauso blöd wie ich dreimal um den Block ohne den Laden zu finden. Es ist nämlich so:

Da gibt es kein Schild und keine Schuhe zu sehen. Stattdessen viel Klopapier und Putzmittel im Schaufenster, dahinter einen kleinen Convenience-Store, d.h. einen mit allerlei Getränken, Snacks und ein bißchen Drogeriebedarf. Etwa so wie in Deutschland an der Tankstelle. Man muss schon zu den gelangweilten Verkäufern sagen, dass man Sneakers sucht. Die drücken dann einen Knopf und mit einem filmreifen Zschsch öffnet sich hinten rechts eine Schiebetür. Erst dahinter ist der richtige Laden.

Ein bißchen albern, klar. Aber doch irgendwie aufregend, das Reingehen. Und ziemlich gute Auswahl. Nur leider, wie in USA gängig, etwas Nike-lastig….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s