Das iPhone als Hörgerät und Spionagewerkzeug

Diese apfelige Kreativität ist wirklich zum Fürchten. Es gibt jetzt eine Hörgeräte-App für das iPhone!

SoundAMP, App for iPhone

Verstärkt alles, Equalizer gibts auch. Man läuft durch die Gegend und hält den Leuten sein iPhone entgegen. Also nichts, was man sonst nicht auch täte.

Und wenn ich mein iPhone auf den Tisch lege und mein Blutetooth headset an mein Hörgerät anlege, dann habe ich eine — FM Anlage? Sowas kostet normalerweise schnell mal 2000 Euro, SoundAmp kostet 7,99. Ich glaub jetzt muss ich mir langsam auch mal son i-Dingens anschaffen…

Also in Zukunft aufgepaßt, wenn Leute „gleich wieder da sind“ und ihr iPhone auf dem Tisch liegen lassen. Sie könnten trotzdem zuhören.

Hier kann man SoundAMP bei iTunes herunterladen. Berichtet mal über Eure Erfahrungen, ja?

[via taubenschlag wo’s auch einen kurzen Test gibt]

Advertisements

15 Antworten zu “Das iPhone als Hörgerät und Spionagewerkzeug

  1. An die Möglichkeit (nicht nur per iPhone) habe ich auch schon gedacht. Die mir bekannten Bluetooth-Headsets gehen aber spätestens dann in die Knie, wenn eine Wand sie vom Telefon trennt.

  2. Stimmt. Hm. Wireless-Kopfhörer, gibts sowas? Also Funk meine ich?

    Und welche anderen Möglichkeiten denn? Sowas interessiert mich immer….

  3. Hast Du keine Wireless-Kopfhörer? Wie ist denn Dein Hörgeräte Bluetooth? Meins ist eine Art „Kette“ (in Wirklichkeit Induktionsspule) mit „Schmuckstück“ (in Wirklichkeit Steuerung und eigentliches Bluetooth). Ich hatte aber ziemliche Schwierigkeiten, überhaupt Bluetooth-fähige Hörgeräte zu bekommen, scheint leider nicht so üblich zu sein (und teuer ist es außerdem)

  4. Frauke, ich hab mich auf Muriels Kommentar bezogen. Meinte welche, die auch durch die Wand funken können, wofür Bluetooth ja nicht so geeignet ist…

    Ich hatte mit den Induktionsschlingen immer Probleme, war mir immer zu leise. Jetzt benutze ich dieses Headset. Klemmt man an den Kragen, den Induktionshaken hinters Ohr.

    Mit Bluetooth-fähigen Hörgeräten kenn ich mich nicht aus, kenn auch keinen der welche hat. Hätte aber natürlich gern welche….

  5. danke für die Info 🙂
    Deine Art von Headset kenne ich wiederum nicht, habe ich noch nie gesehen – hast Du das aus den USA?
    Zu Bluetooth und Wänden: Mein Bluetooth geht tatsächlich auch durch Wände – es ist allerdings ziemlich neu. Ich kann mich bestimmt 20 m vom Sender entfernen, ohne dass die Verbindung abbricht.

  6. Ja, das ist aus den USA. Hab grad mal geschaut, scheint es in D nicht zu geben. Hast Du einen Link für Deins?

  7. Ja, meins gehört zu den Hörgeräten und ist von Phonak, nennt sich iCom; hier: http://www.phonak.de/ccde/consumer/products_de/instruments/digital/cons_exelia_art_accessories.htm

  8. Frank Müller

    Danke für den Artikel. Ist auch ein super Blog!! Guck mal auf meinen, Alles rund ums Iphone Kann dich verlinken.

  9. Ein guter Bericht zu Hörgeräten. http://www.hoergeraet-test.info/

  10. Frank Müller

    Hey,

    cooler Blog und netter Post! Finde das Iphone auch klasse.
    Besuch mich doch mal auf meinem iphone blog

    greetz

  11. Hallo!
    Habe hier Eure Einträge gelesen.
    Benütze schon seit 9 Monaten Bluetooth-Loopsets,trage beidseitig Hörgeräte.
    Besucht einfach mal meine Homepage

    Manfred

  12. Ottmar v. Poschinger-Camphausen

    Wie ist denn der Link zu Manfred?

  13. Anscheinend existiert die Seite nicht mehr. Der Kommentar ist ja ausch schon über 2 Jahre alt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s