Gestatten: Der neue Safer Sex

Ihr dürft nicht denken, so ein Innenohr-Implantat füge sich ins Leben wie ein neues T-Shirt. Nein! Es gilt, alle möglichen Vorkehrungen zu treffen und Herausforderungen anzunehmen, damit mein neues Leben einigermaßen am Schnürchen läuft.

Zum Beispiel fällt — wie ich gestern bei Jule vom Augenschmaus gelernt habe — der äußere Teil des CIs beim Sex extrem leicht ab. Was für sofortigen Tonausfall sorgt und entsprechend störend ist. Oder es baumelt am Kopf herum wie Loriots Nudel. Wunderbar, sehr sexy!

Pragmatisch wie ich bin, habe ich anstatt zu jammern sofort die bestmögliche Lösung für das Problem gefunden. Und nein, liebe Berlinessa, es ist nicht Sekundenkleber.

Ich nehme einfach ein Björn-Borg-Stirnband. Immer. Zu jedem Sex!

Das hat Vorteile. Wenn ich mein Stirnband aufsetze, weiß jede gleich, was die Stunde geschlagen hat. Dann geht’s zur SACHE!

Damit in der Hitze der Nacht alles klappt, liegt also ab sofort ein Stirnband auf meinem Nachttisch. Na, vielleicht noch eins in die Jackentasche, man weiß ja nie…

Sie hörte nur ein leises Schnappen hinter sich. Und dachte:  „Oh GOTT, schon wieder?!“

Advertisements

39 Antworten zu “Gestatten: Der neue Safer Sex

  1. Hehe, was sagt denn deine Freundin dazu mit Björn Borg ins Bett zu steigen? 😀

    Du könntest ja auch Schulterpolster im Bett tragen, die 80er sind ja wieder sowas von trendig!

  2. Wie wärs mit verschiedenen Farben an verschiedenen Tagen, damit Abwechslung reinkommt? 😉

    Zur Not tuts aber auch ein simples Ohrpassstück. Seit ich mein Hybrid-Hörgerät habe, ist mir das Gerät nicht mehr vom Ohr geflogen. Vorher ist das Ding schon weggesegelt, wenn ich nur meine Haare schwungvoll nach hinten geworfen habe.

  3. Ich lach mich krumm. Ist es ein Trost zu wissen, dass Björn Borg mal ein Sexsymbol war – trotz Stirnband? Ich finde schon Hörgeräte bei geschlechtlichen Verlustigungen Scheiße. Und da die akustischen Freuden bei Vereinigungen aller Art für mich dazu gehören, sind Orgasmen ohne Hörgeräte nur die halbe Miete…

    Herzlichst
    jueb

  4. Was meint *SCHNAPP*?
    Mir gefällt das Thema!

  5. Irgendwo im hcig-Forum gabs mal den Link zu CI-Stirnbändern, die man auch gut beim Sport tragen kann, den Link finde ich aber grad nicht mehr.

    Sehr schön – NQLB mit nix anderem als einem Stirnband bekleidet – da weiss die Liebste gleich, was er vorhat – das ist dann das Äquivalent zu den teuren verruchten Dessous der Frau!

  6. Bevor ich den ganzen Beitrag gelesen hatte, ist mir sofort Teppichklebeband eingefallen.

    Beifallheischend beim Sex zu nicken könnte man sich auch abgewöhnen. Ist out und verhindert die anschliessende Suche nach den digitalen Lauschplätzchen in der Bettritze ! 😉

    Schraubzwingen (aus rotem Kunststoff) könnten auch helfen und sogar antörnen, hätte was von Diabolik 🙂

    Aber all das habe ich hier nie kommentiert … 😉

  7. Herrlich!
    Was für ein wunderbarer Beitrag, der hat mir gerade den Abend versüßt. 🙂

  8. *lach
    ich denke, berlinessas ’schnapp‘ schneidet durch ;)! und insgesamt bin ich jetzt natürlich gespannt auf die antwort auf frage 1 😀

  9. For best results, try this with a lady friend who does not know why you need it. If she asks you what you’re doing, just smile and tell her it would really turn you on if she dressed up like Chris Evert. Mach mal soziologisch.

  10. the fräänk

    I break together.
    Ich kann nicht mehr.

    Kann man an Lachanfällen sterben?

    Wenn ja, ruf bitte einer den Notarzt.

  11. jule, die Freundin? Na gut, die darf das Stirnband an den ungraden Tagen haben… So hab ich auch was von der Signalwirkung! hcig schau ich mal, danke, aber ob die auch gut aussehen?

    Nikana, verschiedene Farben, klar, gewaschen werden muss das Ding ja auch. Ohrpaßstück würd ich gern vermeiden — das zu verlieren ist eine meiner ersehntesten Nebenwirkungen des CI!

    jueb, ist es, ist es. Wegen! I like the sound. Schnapp macht das Stirnband beim Anlegen, siehe letzter Satz 😉

    berlinessa, nicht schon WIEDER!

    Phil, da Du keinen Kommentar hinterlassen hast, kann ich auch nicht antworten 🙂

    Linda, gern geschehen!

    Rebhuhn, das glaub ich nicht, siehe oben bei jueb.

    Elizabeth, Chris Evert, yay!!!

    fräänk, ich lass mal wen bei Dir nach dem rechten sehen.

  12. the fräänk

    Ach ja, ich hätte gedacht, Berlinessa hat das spärliche Outfit schon mal selber probegetragen (für welche Gelegenheit auch immer)…

  13. Sag bloß Du hast noch nie so ein geiles Teil getragen?!!! 🙂

  14. the fräänk

    Nein, obwohl ich es ja zu seinem eigentlichen Zweck durchaus benötigen würde. Also beim Sport.

  15. Wo wir schon bei Björn Borg und John McEnroe sind, weiß ich ganz genau, dass du anschließend nach dem Matchgewinn die Beckerfaust machen wirst oder deine Freundin diese bei dem Anblick beim Stirnband an deinem Kopf:

    „Yeah, es geht zur Sache, Baby!!“

  16. Oha – gar nicht auszudenken was alles passieren kann, wenn das Stirnband mit den anderen Utensilien auf dem schlecht bis gar nicht beleuchteten Nachtschrank liegt.

    *SCHNAPP*
    „Auaaaaaa“

    Licht an – Stirnband baumelt im Schritt und Kondom sitzt ordentlich stramm überm Kopf…

  17. @Anfänger: KÖSTLICH! Ich lag grad wimmernd vor Lachen unter dem Tisch!

  18. jule — Becker, Becker, kenn ich irgendwoher. Hatte der auch ein Stirnband?

    Anfänger und jule, da könnt ihr lange warten, sowas würde mir NIEMALS passieren!

  19. Becker , Boris – auch Bobbele genannt, sorgte in den goldenen 80ern und 90ern mit seiner Beckerfaust, dem Beckershuffle und dem Beckerhecht und anderen Moves auf dem Platz für Begeisterungsstürme.

    Du kannst ja den Beckerhecht , den Beckershuffle und die Beckerfaust übernehmen aus dem Repertoire, wenn du schon das Stirnband ins Liebesspiel integrierst!

  20. Wenn das so weitergeht, dann hab ich wirklich ganz großes Tennis im Leben!

  21. Zum Thema Stirnbänder. Ich habe mal eins ausprobiert, ist irgendwie Murks. Das Band hat am äußeren Rand eine Schlaufe, in die man den Prozessor stecken kann, und wer die richtige Kopfform hat, kommt evt. in den Genuss, dass sowohl Prozessor als auch Spule gehalten werden.Eine bessere Befestigungsmöglichkeit bietet das Buff-Tuch (gibts in Sportgeschäften),
    aber ich finde das eher abturnend.
    Abschließend stellt sich für mich die Frage, wie es denn bei Paaren funktionieren soll, die beide eine Hörhilfe (u.a. beim Sex) brauchen?
    Praktisch: Ohrhaltering am SP fixieren und einen Steifen Pflaster über die Spule! Ob das Abreißen des Pflasters weh tut, kann ich leider nicht sagen 🙂

  22. Naja, also wirklich essentiell brauchen tut man eine Hörhilfe dabei ja nicht. Und dieses Spezialstirnband klingt in der Tat ziemlich doof.

    Wenn der Sex sehr regelmäßig stattfindet, kann man natürlich auch über so’n Ohrstück nachdenken, vielleicht ähnlich wie die Pille statt Kondome.

  23. Mit allem Mitgefühl das ich für Ihr Ohrproblem aufbringe, aber ich musste mich gerade beim Lesen dieses Artikels fast vor Lachen krümmen. Meine Nachbarn haben es sicher mitbekommen. Ich glaube ich bestelle mir auch gleich ein Stirnband – der Sicherheit willen.

  24. Hihi, Ihre Nachbarn haben mein Mitgefühl. Vergessen Sie nicht die Jalousie herunterzulassen, wenn Sie das Stirnband in Betrieb nehmen 🙂

  25. Mein Problem: Ich habe weder Jalousie noch Vorhang in meiner Wohnung. Vielleicht erkennen sie mich ja aufgrund des Björn-Borg-gedächtnis-Stirnbandes nicht… Zumindest stelle ich mir das so vor. 🙂

  26. Nach Monaten komme ich mal auf das interessanteste Thema des Blogs zurück (in deiner Wortwolke rechts, NQLB, steht „Sex“ winzigklein neben ganz großer „Schwerhörigkeit“, das muss dringend geändert werden …)

    Wie macht sich das Stirnband?
    Habe ich auch mal ausprobiert, es rutscht aber noch schneller weg als das CI. Anfassen am Ohr törnt sowas von ab. Es gibt jetzt quasi eine Verlagerung der Tabuzonen: Erogene Zonen OK, Ohrbereich TABU, denn das Berühren ist mit und ohne Prozessor irgendwie „igitte“. Bischen schade. Aber es bleibt ja noch mehr Körper über …

    Sex komplett ohne Ton ist irgendwie „spacig“ und seltsam.

  27. Zur Wortwolke: Wir arbeiten daran. Das neue Motto ist laissez-faire: Wenn was passiert dann passiert es — und wenn was abrutscht, rutscht es. Klamotten müssen ja auch mal aus dem Weg und mal nicht.

    Warum ist am Ohr Berühren igitt? Das sollte eigentlich nicht sein, oder?

  28. Och, da sind die Vorlieben doch verschieden.
    Jeder hat doch was, was er mag – was einem anderen überhaupt nicht gefallen würde…..

    Suum cuique, wie die alten Römer sagten. 😉

  29. Kannst du das denn ab, NQLB, wenn jemand direkt ans CI fast oder direkt an die Haut, wo der ganze Krempel dicht drunter steckt? Ach ja, geht wohl bei dir nicht wegen Stirnband ;o)

    An der Ohrmuschel fühlt es sich ja noch recht angenehm an (ohne Plastikstöpsel vom Hörgerät, der störte auch etwas), aber der CI-Bereich dahinter – uuaah. Also mich macht das ganz sicher nicht an. Meinen Freund stört das Technikgedöns nicht so, aber es kracht und kraschelt ja auch so laut im Mikro, das nervt mich schon manchmal. Ganz ohne Ton – das ist irgendwie abgedreht, hält man aber nicht lange aus.

  30. Also eine erogene Zone isses zwar auch wieder nicht, aber ich kann das gut ab, da angefaßt zu werden. Macht für mich keinen Unterschied — jedenfalls solange ich nicht das Gefühl hab, da streichelt wer die Technik statt mich, das ist aber bisher noch nie passiert.

  31. Pingback: Angefaßt werden | Not quite like Beethoven

  32. naja, das mit dem sex kannste jetzt ja eh streichen. immerhin bist du jetzt twitterer.

    *setzt ihr stirnband auf und geht aus dem raum* 🙂

  33. Äh, wie meinen? Warum muss ich Sex jetzt streichen, erschreck mich doch nicht so?! 😮

  34. wie gewöhnt sich der twitterer das rauchen ab? er gönnt sich nur noch die zigarette danach.

    😀

    *schnapp*

  35. Ich habe so eine komische Kopfform, da rutscht jegliche Kopfbedeckung nach ner Weile nach oben bzw. weg vor allem wenns richtig zur Sache geht und die kopfbedeckung löst nicht das Problem, dass die Spule an sich drückt, mein Freund ist an der Schulter nicht soo gepolstert und ich lieg halt gern mit meinen kopf auf seiner Schulter. Naja, da gibts den Sex eben nur einohrig mit HG, macht trotzdem Spaß…

  36. Prrffruuust! Hihihih. Danke für diesen Eintrag! Ich habe mein CI noch recht neu und finde das alles nicht so prickelnd. Da kann ich ein wenig Aufmunterung gebrauchen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s